Landesmeisterschaft Doppel

Vom 03. – 05.06.2017 wurde die Landesmeisterschaft im Doppel auf der Star Bowling in Ingelheim ausgetragen. Insgesamt hatte der BC Eifel drei Damendoppel und sieben Herrendoppel mit BC Eifel Beteiligung bei dieser Meisterschaft.

 

Nach 12 Vorrunden Spielen qualifizierten sich die Top 20 der Herren für die erste Zwischenrunde. Bei den Damen ging es für die Top 12 in die zweite Zwischenrunde. Sowohl die Top 4 der Herren wie auch die Top 4 der Damen erhielten sofort ein Ticket für das Viertelfinale. In den Zwischenrunden, dem Viertel- und Halbfinale und am Ende im Finale spielten die Teilnehmer im Modus Best-of-three gegeneinander.

 

Nach der Vorrunde konnten sich alle BC Eifel Teams für die nächste Runde qualifizieren. Bei den Damen war die Tabellenspitze fest in BC Eifel Hand. Vanessa Kohl belegte mit ihrer Doppelpartnerin Doris Grewing vom BSV Koblenz den ersten Platz und auf Platz 2 nach der Vorrunde waren Ines Mittelstedt und Signe Traub. Auch bei den Herren schaffte das BC Eifel Doppel Claude Blaise und Jeff Brons als Tabellenzweiter den direkten Sprung ins Viertelfinale.

 

In der ersten Zwischenrunde trafen bei den Herren gleich in zwei Duellen BC Eifel-Doppel aufeinander. Stefan Raskop und André Wilke mussten gegen Sebastian Pfau und Stefan Fries um den Einzug in die nächste Runde kämpfen. Dazu benötigten sie ein drittes Entscheidungsspiel. Am Ende konnten sich Stefan und André aber durchsetzen. Im zweiten Vereinsduell besiegten Marc Frost und Tommy Thill, ebenfalls im dritten Spiel, Thorben Krämer und Torsten Fries. Das Herrendoppel Romain Oberweis und Dirk Thörnich hatte leichtes Spiel, denn ihr Gegner war nicht erschienen. Das Herrendoppel Dennis Riewer und Josef Schwehm schied leider in dieser Runde aus.

 

In der zweiten Zwischenrunde trafen Romain Oberweis und Dirk Thörnich auf Marc Frost und Tommy Thill. Dieses Duell gewannen Romain und Dirk mit 2:0. Stefan Raskop und André Wilke konnten sich ebenfalls 2:0 gegen ihre Gegner aus Ingelheim, Holger Dengler und Christoph Weibrich durchsetzen und sich für das Viertelfinale qualifizieren. Das nun dazugekommene BC Eifel Damendoppel, Margret Dominik und Gitta Schwehm schied in dieser Runde leider aus.

 

Im Viertelfinal konnten Vanessa Kohl und Doris Grewing 2:0 gegen Ursula Scholz (BSV Koblenz) und Sabine Peil (BC Mainz) gewinnen. Das Doppel Ines Mittelstedt und Signe Traub musste sich in dieser Runde leider ihren Gegnern geschlagen geben. Bei den Herren kam es erneut zum Duell der BC Eifel Doppel. Romain Oberweis und Dirk Thörnich unterlagen Claude Blaise und Jeff Brons 2:0. Stefan Raskop und André Wilke konnten Norman Neumann und Dietmar Krämer vom BSV Koblenz nach drei Spielen bezwingen und ins Halbfinale einziehen.

 

Im Halbfinale der Damen kam es im zweiten Spiel zur Entscheidung als Vanessa Kohl und Doris Grewing mit einem Pin Differenz den 2:0 Sieg gegen Suzi Smith und Judith Beysiegel erspielten und ins Finale einzogen. Bei den Herren kam es, wie sollte es auch anders sein, zum BC Eifel Duell. Claude Blaise und Jeff Brons konnten sich mit 2:0 gegen Stefan Raskop und André Wilke durchsetzen.

 

Das Finale war sowohl bei den Damen als auch bei den Herren sehr spannend. Am Ende unterlagen Vanessa und Doris aber dem Ingelheimer Doppel Sabine Dengler und Jana Strauß mit 1:2. Und auch Claude Blaise und Jeff Brons musste sich am Ende 1:2 gegen Nils Nuckel und Sascha Wölfel geschlagen geben.

 

Dennoch war dies ein sehr erfolgreiches Wochenende für den BC Eifel. Vanessa Kohl und Doris Grewing und Claude Blaise und Jeff Brons wurden Vize-Rheinland-Pfalz Meister und haben sich somit für die Deutsche Meisterschaft in Ludwigshafen qualifiziert. Stefan Raskop und André Wilke erspielten sich die Bronze Medaille.

 

Der BC Eifel gratuliert allen Medalliengewinnern und wünscht den qualifizierten „Gut Holz“ für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Landesmeisterschaft Mixed-Doppel

Am 06. und 07.Mai 2017 wurde die Landesmeisterschaft Mixed-Doppel auf der Felixbowling in Ludwigshafen ausgetragen. Der BC Eifel stellte Sieben von insgesamt 27 teilnehmenden Teams.

Nach 12 Spielen Vorrunde qualifizierten sich die Top 24 für die erste Zwischenrunde, die Top8 qualifizierten sich direkt für die zweite Zwischenrunde. In den Zwischenrunden und den weiteren Runden wurde ein „Best-of-three“ KO-Modus gespielt.

Nach der Vorrunde qualifizierte sich Ines Mittelstedt und Stefan Raskop auf dem 4.Tabellenplatz und Agnieszka Dietrich und Tommy Thill auf den 5.Platz und konnten somit die erste Zwischenrunde überspringen.

Für die erste Zwischenrunde qualifizierten sich vier weitere BC Eifel Teams, jedoch haben nur Nora Turci und Romain Oberweis die erste Runde überstanden.

In der zweiten Zwischenrunde konnten Ines und Stefan leider nicht mehr ihre starke Vorrundenleistung wiederholen und schieden aus. Annie und Tommy, Nora und Romain konnten sich gegen ihre Gegner durchsetzen und haben sich für das Viertelfinale qualifiziert.

Im Viertelfinale verloren Nora und Romain ganz knapp mit 1:2 gegen den Vize-Rheinland-Pfalz-Meister Sabine Peil und Oliver Pescher. Annie und Tommy konnten sich 2:0 gegen den „BC-Eifel Schreck“ Marita Jolly und Chris Kempf durchsetzen, welche zuvor zwei BC Eifel Teams rausgeworfen haben.

Im Halbfinale trafen Annie und Tommy dann auf Sabine und Oli und die beiden Teams lieferten sich zwei sehr spannende Spiele, jedoch haben Sabine und Oli 2:0 gewonnen (340:418 & 405:412).

Somit haben Annie und Tommy die Bronze-Medaille für den BC Eifel geholt.

Der BC Eifel gratuliert Heide Hoffmann / Sebastian Lange zur Rheinland-Pfalz-Meisterschaft und Sabine Peil / Oliver Pescher zur Vize-Rheinland-Pfalz-Meisterschaft. Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft.

Landesmeisterschaft Einzel

Am 22. und 23.04.2017 wurde die Landesmeisterschaft im Einzel auf der Star Bowling in Ingelheim ausgetragen. Sechs Herren und drei Damen des BC Eifel nahmen an dieser Meisterschaft teil.

Zum ersten Mal wurde eine Rheinland-Pfalz Meisterschaft mit einem neuen Modus ausgetragen. Nach 12 Vorrunden Spielen qualifizierten sich die Top 20 der Herren für die erste Zwischenrunde. Bei den Damen ging es für die Top 12 in die zweite Zwischenrunde. Sowohl die Top 4 der Herren wie auch die Top 4 der Damen erhielten sofort ein Ticket für das Viertelfinale. In den Zwischenrunden, dem Viertel- und Halbfinale und am Ende im Finale spielten die Teilnehmer dann im Modus Best-of-three gegeneinander.

In der Vorrunde konnten sich nach 12 Spielen vier BC Eifel Herren für die Zwischenrunde qualifizieren. Stefan Raskop war als 12. nach der Vorrunde der beste Spieler, der für den BC Eifel antrat. Bei den Damen konnte Ines Mittelstedt sich auf dem 4. Tabellenplatz direkt für das Viertelfinale qualifizieren. Die beiden anderen Damen des Bitburger Vereins schieden leider nach der Vorrunde aus.

In der ersten Zwischenrunde konnte leider keiner der BC Eifel Herren sein Duell gewinnen um in die zweite Zwischenrunde aufzusteigen. Auch Ines Mittelstedt konnte sich im Viertelfinale nicht gegen ihre Gegnerin durchsetzen und schied aus.

Der BC Eifel gratuliert allen Medaillengewinnern und wünscht den neuen Rheinland-Pfalz-Meistern, Doris Grewing und Sebastian Lange sowie den Vize-Meistern Claudia Tenzer und Oliver Saal „Gut Holz“ für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Landesmeisterschaft Senioren und Versehrte

Am 08. und 09.04.2017 fanden die Landesmeisterschaften der Senioren und Versehrten wieder auf der PinUp Bowling in Koblenz statt. Vom BC Eifel traten wieder 4 Starter in verschiedenen Kategorien an.

In der Vorrunde mussten alle Teilnehmer 8 Spiele absolviert. Die an diesem Wochenende doch sehr sommerlichen Temperaturen und das anspruchsvolle Ölbild, verlangten den Startern volle Konzentration ab. Durch ein organisatorisches Problem musste der letzte Vorrundenstart nach 2 Spielen abgebrochen werden. Die beiden fehlenden Spiele konnten aber am Sonntagmorgen nachgeholt werden. Trotz alledem qualifizierten sich drei unserer BCE´ler für die 6 Final-Spiele.

In den Finalspielen gaben unsere Bitburger noch einmal alles und konnten auch gute Leistungen erzielen.
Unserer BC Eifel Teilnehmer schnitten wie folgt ab:

Seniorinnen B: 1. Platz - Rheinland-Pfalz-Meisterin – Gitta Schwehm
Versehrte Herren: 3. Platz – Reinhard Dominik
Senioren B: 3. Platz – Josef Schwehm
Seniorinnen B: 5. Platz - Margret Dominik

Der BC Eifel gratuliert allen Medaillen-Gewinnern und wünscht allen Qualifizierten „Gut Holz“ für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Senioren und Versehrten in München.

Rückrunde im Grenzlangcup

Das offizielle Turnier zwischen Bowlingvertretern der Großregion Bitburg Eifel und Luxembourg ging am 03.04.2017 in die Rückrunde. In diesem, 2016 gestarteten Turnier messen sich der Bowling Club Eifel und der luxemburgische Bowling Verband FLQ in einem jährlich stattfindenden Wettkampf. Gespielt werden jeweils ein Heimspiel und ein Auswärtsspiel beim Gegner. Die Hinrunde konnte der BC Eifel knapp mit 23:17 für sich entscheiden. Zum zweiten Aufeinandertreffen reisten die Bitburger in das Großherzogtum zur X-Treme Bowling Halle nach Foetz.

 

Wie schon bei der Hinrunde traten wieder ein Mixed Trio, ein Doppel Team und auch ein Einzelspieler jedes Vereins im direkten Vergleich gegeneinander an. Für den BCE konnte André Wilke im Einzel ein klares 8:0 mit einem Schnitt von 219,75 Pins erkämpfen. Das Mixed Trio um Vanessa Kohl, Dennis Riewer und Torsten Fries schaffte ein 6:2 mit einem Teamschnitt von 190,75 Pins. Im Doppel mussten sich Dirk Thörnich und Stefan Raskop dieses Mal leider trotz eines Teamschnitts von 208,25 Pins, dem überragend spielenden luxemburgischen Team mit 2:6 geschlagen geben.

 

In der Einzelwertung holte Vanessa Kohl gleich 4 Punkte für den BC Eifel. Sie erhielt 2 Punkte für das höchste Spiel mit 225 Pins und weitere 2 Punkte für den besten Schnitt bei den Damen (196,75 Pins). Bei den Herren war an Sven Oschmann, der für den FLQ antrat, kein Vorbeikommen. Mit einem Schnitt von 229,25 Pins und einem Highgame von 279 Pins räumte er 4 Punkte für den FLQ ab. André Wilke konnte mit seinem Schnitt von 219,75 Pins aber immerhin noch den einen Punkt für die zweithöchste Serie für den BC Eifel sichern.

 

Wer mitgerechnet hatte wusste hier schon, dass der BC Eifel ohne Druck ins Baker Finale einsteigen konnte. Drei Runden wurden im Baker Teammodus gespielt. Auch hier konnte der BCE mit 4:2 gewinnen und damit den Erfolg perfekt machen.

 

Die Rückrunde endete 25:15 für den BC Eifel. Damit ergibt sich ein Gesamtergebnis für den ersten Grenzland Cup von 48:32 zu Gunsten des Bowling Club Eifels. Der Grenzland Cup Pokal bleibt weiterhin im Bowling Center Bitburg und erhält die erste Plakette mit der Gravur des Bitburger Vereins.

 

Wir danken an dieser Stelle den Sportfreunden des FLQ für den sportlich fairen Wettkampf und freundlichen Austausch untereinander. Das spielerische Niveau auf dem der erste Grenzland Cup ausgetragen wurde hat uns alle sehr beeindruckt. Wir freuen uns schon sehr auf die nächste Auflage des Grenzland Cups.

Landesmeisterschaft Jugend und Junioren

Am 18. und 19.03.2017 veranstaltete die Sektion Bowling des Landesfachverbandes Rheinland-Pfalz wieder die rheinlandpfälzischen Landesmeisterschaften der Jugend und Junioren auf der Planet Bowling in Kaiserslautern. Für den BC Eifel startete Alica Clemens in der Kategorie Jugend weiblich B zum ersten Mal bei einem Turnier dieser Größenordnung.

Am Samstag musste Alica 6 Spiele in der ersten Vorrunde absolvieren. Dabei schlug sie sich g...ut, scheiterte aber oft an ihrer eigenen Nervosität und musste sich am Ende ihren schwindenden Kräften geschlagen geben. Trotzdem war die Motivation für den zweiten Tag sehr hoch.

Sonntags startete Alica mit neuen Kräften in die zweite Vorrunde. 4 Spiele galt es für die Bitburgerin am Vormittag hinter sich zu bringen. Hier konnte sie dank intensiver Betreuung durch ihren Trainer Mike Kloos, sehr gute Ergebnisse erzielen. Mit einem Schnitt von 132,20 Pins nach 10 Spielen wurde Alica Clemens Rheinland-Pfalz Meisterin der Jugend B.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen musste sie im Masters Finale gegen die Jungs in der Jugend B antreten. Hier konnte sie sich in der ersten Runde gegen Dennis Schneider mit 326 zu 272 Pins nach zwei Spielen durchsetzen. In Runde 2 unterlag sie Max Schneider mit 238 zu 307 Pins. Damit erspielte sie sich im Master der Jugend B die Bronzemedaille.

Es war ein sehr lehrreiches und erfolgreiches Meisterschafts-Wochenende für unser jüngstes BC Eifel Mitglied. Wir sind schon sehr gespannt was diese motivierte Spielerin in den nächsten Jahren noch alles erreichen wird.

Herzlichen Glückwunsch an alle Rheinland-Pfalz Meister und Rheinland-Pfalz Meiserinnen dieses Wochenendes.

Open New Year Challenge

Vom 29.12.2016.bis zum 08.01.2017 richtete der BV95 Phönix Frankfurt e.V. im Bowl for Fun Bowlingcenter in Langen die Open New Year Challenge 2017 aus. Bei diesem Turnier handelt es sich um ein jährlich stattfindendes nationales Einzelturnier mit gemeinsamer Wertung und garantierten Preisgeldern in Höhe von 11600 Euro. Handicap wurde den Startern und Starterinnen entsprechend ihrer Ranglisten-Klasse des Vorjahres zugeteilt. Zum ersten Mal fand neben der gemeinsamen Wertung in diesem Jahr auch eine zusätzliche separate Damenwertung inklusive Finale statt. Dieses Turnier ist eines der größten Turniere Deutschlands und es reisten in diesem Jahr fast 300 Starter aus ganz Deutschland und dem umliegenden Ausland an um insgesamt mehr als 600 Starts zu spielen.

 

Auch 11 BC Eifler wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen und traten bei der ONYC an. Sie alle gaben ihr Bestes und auch wenn es bei einigen nur an ein paar Pins scheiterte, schafften am Ende nur zwei Eifler den Einzug in die erste Finalrunde. Stefan Raskop konnte aus persönlichen Gründen leider nicht antreten. Tommy Thill startete am Sonntagmorgen im Finale 1.1., konnten sich aber leider nicht weiter gegen seine Kontrahenten behaupten und schied in dieser Runde aus.

 

Der BC Eifel gratuliert Nadine Geißler an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich zum Turniersieg der ONYC 2017. Ebenfalls herzlichen Glückwunsch an Saskia Schutte für ihren Sieg in der Damenwertung.

 

Die Organisation der ONYC war sehr beeindruckend und verdient ein großes Lob. Die technischen Möglichkeiten der Halle wurden von den Organisatoren in vollem Umfang ausgeschöpft um den Spielern ihre Starts so unkompliziert und einfach wie möglich zu gestalten. Auch die Bahnbetreiber waren mit großem Engagement bei der Sache und bei den wenigen Bahnproblemen sofort zur Stelle, so dass lange Wartezeiten die Ausnahme blieben.

 

Auch bei der ONYC 2018 wird der BC Eifel mit Sicherheit wieder mit einigen Startern vertreten sein.

BC Eifel Trio-Winter-Liga

Kurz vor Weihnachten endete die BC Eifel Trio-Winter-Liga. 4 Teams hatten sich an 9 Spieltagen duelliert um am 15.12.2016 ihren Sieger zu küren. Das Favoritenteam “Die Kartoffelwerfer” hatte sich schon früh in der Liga einen so großen Vorsprung erspielt das es bald uneinholbar war. So konnten Katrin Thörnich, Dirk Thörnich, Mikel Thun und Dennis Riewer die letzten Spieltage bereits ohne Druck auf sich zukommen lassen. Aber die anderen Teams kämpften bis zum letzten Spieltag um die beliebten Pokale.

Einzelwertungen:

Höchstes Spiel Damen: Katrin Thörnich (233)

Höchstes Spiel Herren: Michael Thun (279)

Höchste Serie Damen: Katrin Thörnich (765)

Höchste Serie Herren: Michael Thun (916)

Beste Spielerin: Katrin Thörnich (178,88)

Bester Spieler: Dirk Thörnich (210,36)

Teams:

1. Platz: Die Kartoffelwerfer (74 Punkte; 194,3 netto Teamschnitt)

2. Platz: Big Bowl Theory (45 Punkte; 181,0 netto Teamschnitt)

3. Platz: Die Hauskeiler (34 Punkte; 173,2 netto Teamschnitt)

An alle Teams wurden wie immer Preisgelder ausgeschüttet.

Es war eine sehr lustige Hausliga und alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß an jedem einzelnen Spieltagen.

Weihnachtsfeier 2016

Ein Verein lebt vom Zusammenhalt seiner Mitglieder und im BC Eifel ist durch das gemeinsame Hobby schon mehr als eine Freundschaft entstanden. Um diesen Zusammenhalt und die Freundschaften zu pflegen, findet das Vereinsleben des BC Eifel nicht nur in den Bowlinghallen von Rheinland-Pfalz statt. Wie jedes Jahr organisierten die BC Eifel Vorstandsmitglieder auch diesen Dezember wieder eine Weihnachtsfeier für die Mitglieder des Bowling Club Eifel. Man traf sich zum gemeinsamen Abendessen im Nebenraum des Restaurant Zagreb in Bitburg. Der 1. Vorsitzende Stefan Raskop ließ es sich nicht nehmen ein paar Worte an die anwesenden Mitglieder zu richten. Anschließend wurde das Weihnachtsgeschenk verteilt. In diesem Jahr erhielt jedes anwesende Vereinsmitglied einen BC Eifel Mini-Ventilator um auch an heißen Tagen bei Bowling-Wettkämpfen einen kühlen Kopf bewahren zu können. Dann genoßen die Mitglieder das vom Vorstand ausgewählte Menü und unterhielten sich anschließend noch in geselliger Runde. Es war wie jedes Jahr ein durchweg gelungener und schöner Abend.

Erste Runde im Grenzlandcup 2016 - Pokal bleibt vorerst in Bitburg

Am 11.10.2016 war es soweit. Zum ersten Mal wurde ein offizielles Turnier zwischen Bowlingvertretern der Großregion Bitburg Eifel und Luxembourg veranstaltet. Unter dem Namen "Grenzlandcup 2016" messen sich der Bowling Club Eifel und der luxemburgische Bowling Verband FLQ in einem jährlich stattfindenden Wettkampf. Gespielt werden jeweils ein Heimspiel und ein Auswärtsspiel beim Gegner.

Beim ersten Aufeinandertreffen in Bitburg ging es dann auch sofort hart zur Sache. Sowohl ein Mixed Trio und Doppel Team, als auch ein Einzelspieler jedes Vereins traten im direkten Vergleich gegeneinander an. Für den BCE konnte Andre Wilke im Einzel ein 4:4 Unentschieden mit einem Schnitt von 197 Pins erkämpfen. Ebenfalls ein 4:4 Remi erzielte das Trio um Dennis Riewer, Josef und Gitta Schwehm mit einem Teamschnitt von 191 Pins. Im Doppel kam es zum deutlichsten Ergebnis. Dirk Thörnich und Stefan Raskop überzeugten mit einem klaren 8:0 und einem Teamschnitt von 206 Pins.

In der Einzelwertung musste sich der Bowling Club Eifel leider mit einem 3:7 geschlagen geben. Gitta Schwehm und Dirk Thörnich konnten zwar als beste Dame (183 Pins Schnitt) und zweitbester Herr (222 Pins Schnitt) punkten, ein überragend spielender Romain Oberweis auf der Seite des FLQ sicherte sich jedoch mit 225 Pins Schnitt und einem 279 Pins Spiel sowohl den Titel "bester Spieler", als auch "bestes Spiel".

Abschließend wurden im Finale drei Runden im Baker Teammodus gespielt. Hier konnte der BCE mit 4:2 gewinnen, nimmt jedoch für die eventuell entscheidende "Gesamt Baker Wertung bei Unentschieden" nur 7 Pins Vorsprung mit ins Rückspiel.

Der Abend endete mit einem Gesamtergebnis von 23:17 zu Gunsten des Bowling Club Eifels. Damit bleibt der Grenzland Cup Pokal bis zum Rückspiel im Januar in Bitburg.
Im Bowling Center Fun-City in Pétange versucht der BCE dann den knappen 6 Punkte Vorsprung zu verteidigen und damit erster Grenzlandcup Sieger in der Turniergeschichte zu werden.

Wir danken an dieser Stelle den Sportfreunden des FLQ für den sportlich fairen Wettkampf und freundlichen Austausch untereinander. Vor der starken spielerische Leistung an diesem Abend können wir nur respektvoll den Hut ziehen und freuen uns schon auf eine spannende Rückrunde.

Der BC Eifel 2016/2017

Vereinsmeisterschaft 2016

Am 31.07.2016 war es endlich wieder soweit. Die BC Eifel Mitglieder kamen zusammen um ihren Vereinsmeister und ihre Vereinsmeisterin zu ermitteln. Insgesamt nahmen 14 Herren und 9 Damen an der diesjährigen Vereinsmeisterschaft teil.

 

Alle Teilnehmer spielten in der Vorrunde eine 6-er Serie ohne Bahnwechsel. Stefan Raskop führte die Top 8 mit 1258 Pins an. Gefolgt vom Titelverteidiger Dirk Thörnich mit 1233 Pins und André Wilke mit 1218 Pins. Nach der Vorrunde lag der Cut für die Top 8 bei den Herren bei 1136 Pins. Bei den Damen führte Ines Mittelstedt das Feld mit 1127 Pins an. Gefolgt von Katrin Thörnich mit 1111 Pins und Signe Traub mit 1079 Pins. Der Cut für die Top 4 lag bei 1075 Pins.

 

Das Viertelfinale mussten die 8 besten Herren im k.o. - Modus mit Seeding (1-8,2-7,3-6,...) über 2 Spiele und ohne Bahnwechsel absolvieren. Hier ergaben sich die folgenden Duelle und deren Sieger: Josef Schwehm besiegte Stefan Raskop mit 382:361. Dennis Riewer gewann gegen Torsten Fries 357:287. Dirk Thörnich entschied das Duell gegen Stefan Fries mit 417:252 für sich. Und das letzte Duell der Zwischenrunde gewann Thorben Krämer gegen André Wilke mit 383:349. Damit standen die Halbfinal-Teilnehmer fest.

 

Das Halbfinale, in dem nun auch die Top 4 der Damen wieder dazu kamen, wurde im selben Modus gespielt. Ines Mittelstedt gewann gegen Gitta Schwehm 367:340 und auch Signe Traub besiegte Katrin Thörnich mit 434:341. Bei den Herren konnte sich Dennis Riewer mit 450:332 gegen Josef Schwehm durchsetzen und Dirk Thörnich gewann 367:337 gegen Thorben Krämer.

 

Platz 3 ging an den Verlierer des Halbfinales mit den höheren Gesamtpins. Somit wurden Katrin Thörnich und Thorben Krämer dritte des Wettbewerbs. In den Finalspielen wurde es dann nochmal richtig spannend. Bei den Damen gewann am Ende Signe Traub gegen Ines Mittelstedt mit 379:346 Pins. Bei den Herren gewann Dennis Riewer gegen Dirk Thörnich 369:349.

 

Die neuen Vereinsmeister des BC Eifel heißen also in diesem Jahr Signe Traub und Dennis Riewer. Wir gratulieren den beiden Gewinnern ganz herzlichen. Und bedanken uns an dieser Stelle besonders beim Team des Bowling Center Bitburg für die gute Organisation und den reibungslosen Ablauf.

 

‪#‎derBCEdanktseinenSponsoren‬
‪#‎BowlingCenterBitburg‬

‪#‎VodafoneShopBitburg‬
#‎RaiffeisenbankIrrel‬
‪#‎KapinuaDeutschland‬

Europa-Championat (EUC) 2016

Vom 15.07. bis zum 17.07. fand auf der Felixbowling in Ludwigshafen das Europa-Championat 2016 statt. Bei diesem Handicap-Turnier messen sich die besten Hausligateams aus den DBV-Ligen von Deutschland, Be-Ne-Lux, Österreich und der Schweiz. In 4-er Teams treten die Mannschaften gegeneinander an. In diesem Jahr nahmen 101 Teams an diesem Wettbewerb teil. Gespielt wurden jeweils 2 Vorrunden mit je 3 Spielen und ein Finale der besten 36 Teams über 3 Spiele. Zwei Mannschaften aus Bitburg durften am EUC teilnehmen. Die Lokomotive Bitburg qualifizierte sich über die rheinland-pfälzische DBV Südwest-Liga und die Big Bowl Theory gewann die BC-Eifel Hausliga in Bitburg.

 

In der ersten Vorrunde am Freitag starteten beide Teams aus Bitburg stark in den Wettbewerb. Die Big Bowl Theory mit Dennis Riewer, Stefan Raskop, Torsten Fries und André Wilke belegte nach den ersten 3 Spielen den 11. Platz mit einem Brutto-Teamschnitt von 208,1 Pins. Und die Lokomotive Bitburg mit Thorben Krämer, Stefan Monshausen, Gitta Schwehm und Josef Schwehm, spielte einen Brutto-Teamschnitt von 213,4 Pins und landete sogar auf dem 4. Platz.

 

Am Samstag ging es in die 2. Vorrunde. Dieses Mal lief es nicht so gut für unsere beiden Teams. Die Lokomotive Bitburg rutschte mit einem Gesamt-Bruttoschnitt von 203,9 Pins, ab auf den 40. Platz und verpasste somit knapp den Final-Einzug. Auch die Big Bowl Theory konnte ihren Tabellenplatz nicht halten. Mit einem Gesamt-Bruttoschnitt von 206,1 Pins platzierten sie sich aber immerhin noch in den Finalrängen auf dem 31. Platz.

 

Die 36 besten Teams der Vorrunde spielten am Sonntag 3 Spiele mit neu berechnetem Handicap aufgrund der realen Ergebnisse der Vorrundenspiele. Die Finalspiele begannen bei Null. Dies wussten unsere Bowler aus Bitburg für sich zu nutzen. In den letzten beiden Tagen konnten sie sich immer besser auf die Bahnverhältnisse einstellen. In den nun folgenden Finalspielen liefen sie zu Bestleistungen auf. Am Ende war es ein Brutto-Teamschnitt von 225,2 Pins. Das dieses Ergebnis sie auf den 1. Platz katapultierte, erfuhren die überraschten Bitburger erst bei der Siegerehrung.

Die besten Spieler der BC Eifel Teams waren Gitta Schwehm bei der Lokomotive Bitburg mit einem Netto-Schnitt von 176,8 Pins und bei der Big Bowl Theory, Stefan Raskop mit einem Netto-Schnitt von 212,2 Pins.

 

Wir gratulieren auch dem zweitplatzierten Team, „Söldner“ aus Dresden und dem drittplatzierten Team, „Die Wilddiebe“ aus Ingelheim. Ebenfalls gratulieren wir den deutschen Meistern im Breitensport (Netto-Wertung nach der Vorrunde) „Is mir egal“ aus Ludwigshafen. Wir bedanken uns bei den Organisatoren für einen gelungen Wettbewerb und freuen uns schon auf das EUC 2017.

 

‪#‎derBCEdanktseinenSponsoren‬
‪#‎BowlingCenterBitburg‬

‪#‎VodafoneShopBitburg‬
#‎RaiffeisenbankIrrel‬
#‎KapinuaDeutschland‬